SPF Religion. Gesellschaft. Weltbeziehung. Max-Weber-Kolleg

M.S. Merian – R. Tagore International Centre of Advanced Studies "Metamorphosen des Politischen" (ICAS-MP)

Martin Fuchs: ICAS-MP verbindet die Vorteile eines offenen, interdisziplinären Forums für den intellektuellen Austausch mit den Vorteilen eines hochmodernen Forschungszentrums. Das Zentrum konzentriert sich auf politische Schlüsselprozesse, die sich im zwanzigsten Jahrhundert bis heute in vielen Teilen der Welt parallel entwickelt haben, Prozesse, die verwickelt und doch heterogen sind.

Laufzeit
08/2015 - 06/2018

Finanzierung
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Laufzeit
07/2018 - 06/2024

Finanzierung
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektleitung

Prof. Dr. Martin Fuchs
Fellow / Inhaber der Professur für Indische Religionsgeschichte
PD Dr. Andreas Pettenkofer
Fellow / Koordinator des Projekts "Lokale Politisierung globaler Normen"

ICAS-MP verbindet die Vorteile eines offenen, interdisziplinären Forums für den intellektuellen Austausch mit den Vorteilen eines hochmodernen Forschungszentrums. Das Zentrum konzentriert sich auf politische Schlüsselprozesse, die sich im zwanzigsten Jahrhundert bis heute in vielen Teilen der Welt parallel entwickelt haben, Prozesse, die verwickelt und doch heterogen sind. Im globalen Süden gelegen, wo "der größte Teil der Welt" lebt, greift ICAS-MP kritisch in sozialwissenschaftliche Debatten ein, die, obwohl sie sich fast ausschließlich auf Beweise aus Gesellschaften am nordatlantischen Rand stützen, universelle Anwendbarkeit beanspruchen. Es wird als ein Zentrum fortgeschrittener internationaler Forschung mit Sitz in Indien dienen, um bewusst den methodologischen Nationalismus und Eurozentrismus zu erschüttern, die die Forschung in den Geistes- und Sozialwissenschaften weiterhin bestimmen. Durch seine innovative modulare und vernetzte Struktur wird das ICAS-MP eine nachhaltige Forschungszusammenarbeit zwischen führenden Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen aus Deutschland, Indien und anderen Ländern hervorbringen, die nicht unbedingt dieselbe Region, sondern ähnliche Forschungsprobleme untersuchen.

Religionsforschung Politik