| Institute for Planetary Health Behaviour, Philosophische Fakultät, Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft, SPF Bildung. Schule. Verhalten., SPF Wissen. Räume. Medien., Forschung

Neues Forschungsprojekt zur Gesundheitskommunikation startet im April

Mit rund 400.000 Euro fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in den kommenden zwei Jahren ein Forschungsprojekt zur Visualisierung von Ernährungsempfehlungen. Das Verbundprojekt unter dem Titel „FBDGVisual – Entwicklung und Evaluierung von Visualisierungen lebensmittelbezogener Ernährungsempfehlungen“ wird vom Institute for Planetary Health Behaviour (IPB) an der Universität Erfurt gemeinsam mit dem Institut für Ernährung und Ernährungswirtschaft Kiel (ife) bearbeitet. Es startet am 1. April 2024.

Ziel der Forschungsarbeit wird es sein, bestehende Visualisierungen für lebensmittelbezogene Ernährungsempfehlungen (Food Based Dietary Guidelines, FBDG) anhand spezifischer Rezeptionskriterien für unterschiedliche Zielgruppen zu untersuchen. Auf Basis qualitativer Studien möchte das Forschungsteam unter Verwendung von Kreativtechniken dabei die Herausforderungen für die Zielgruppen (z.B. Kinder, Erwachsene, Senior*innen) erfassen und Ideen für geeignete Formen der Visualisierung entwickeln. Anhand von quantitativen Studien sollen diese Maßnahmen dann überprüft und bei Bedarf angepasst werden. Im Anschluss werden die Wissenschaftler*innen die optimierten Visualisierungen in analoge und digitale Maßnahmen überführen und testen.

Das Forschungsprojekt wird seitens der Universität Erfurt von Dr. des. Sabine Best von der Professur für Gesundheitskommunikation geleitet und von Leonie Otten, M.A. unterstützt.

Weitere Informationen / Kontakt:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
(Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft)
Weltbeziehungen / C19.01.22
Sprechzeiten
Mittwoch, 15 – 16 Uhr nach Voranmeldung
in den Semesterferien nach Vereinbarung
zur Profilseite
Förderlogo BMEL