| Interne Serviceseiten, Hochschule, Service, Veranstaltungen

Tag des Datenschutzes und der IT-Sicherheit an der Uni Erfurt

Die vermeintliche E-Mail vom Chef, die dazu auffordert, auf einen kryptischen Link zu klicken, die Mail des vermeintlichen Web-Administrators, das Mail-Postfach sei „übergelaufen“, die Online-Prüfung mit Webcam im digitalen Semester, das gut gemeinte Publikumsfoto bei einer universitären Veranstaltung, der auf dem Kopierer vergessene Vertrag, das zu fortgeschrittener Stunde geknipste Foto von der Mitarbeiter-Party auf Facebook, die Unterlagen von ausgeschiedenen Bewerber*innen im Papierkorb … es gibt unzählige Situationen im Hochschulalltag, in denen Datenschutz und IT-Sicherheit eine wichtige Rolle spielen.

Was ist erlaubt? Worauf sollte und muss ich achten, um mich vor ungewollten Zugriffen Dritter auf meine persönlichen Daten zu schützen? Für viele ist die Europäische Datenschutzgrundverordnung ein „Buch mit sieben Siegeln“. Wie soll man als juristischer Laie bei der Fülle der Regelungen und Ausnahmen noch durchblicken? Und haben wir im Arbeitsalltag nicht schon genug zu tun?

Die Universität Erfurt möchte Ihre Beschäftigten und Studierenden auf dem Weg durch den Datendschungel begleiten und – wo möglich – Hilfestellungen anbieten. Denn auch für die Uni als Ganze sind Datenschutz und IT-Sicherheit essenziell. Nicht auszudenken, wenn ein Hackerangriff, die Hochschule lahmlegt – erst recht im digitalen Semester! Was das bedeutet haben nicht zuletzt die Vorfälle Anfang des Jahres in Gießen und nur wenig später die Angriffe auf die deutschen Großrechner in Jülich, Stuttgart und Co. oder erst kürzlich am Universitätsklinikum Düsseldorf gezeigt. Und so macht sich auch die Universität Erfurt dafür stark, ungewollten Datenzugriffen Dritter einen Riegel vorzuschieben – ob nun mit Blick auf den Schutz ihrer Server und Mail-Systeme, bei Bewerbungs- und Berufungsverfahren oder schlicht im Büroalltag.

Damit Sie uns dabei unterstützen können, Ihre und unser aller persönliche Daten zu schützen, müssen Sie Bescheid wissen. Einen Beitrag dazu soll der Tag des Datenschutzes und der IT-Sicherheit leisten, zu dem die Universität Erfurt am Mittwoch, 25. November, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr hochschulöffentlich einlädt. In Online-Vorträgen gibt es interessante Einblicke in verschiedene Themen rund um die Datensicherheit. So schildert beispielsweise der Datenschutzbeauftragte der Ruhr-Universität Bochum, Dr. Kai-Uwe Loser, in seinem Vortrag die Erfahrungen mit einem IT-Sicherheitsvorfall an seiner Hochschule. Ein weiterer Vortrag wird sich mit der neuen Prüfungssoftware WiseFlow beschäftigen, die die Universität Erfurt im Sommersemester 2020 erstmals eingesetzt hat. Aber auch das Forschungsdatenmanagement und die IT-Sicherheit im Büroalltag stehen – neben weiteren Themen – an diesem Tag auf der Agenda. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme – eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Sie können sich einfach in die jeweils gewünschte Online-Veranstaltung einwählen.