| Philosophische Fakultät, Forschung, Corona und die Folgen

Zwei Jahre Corona-Pandemie - zwei Jahre COSMO-Studie

Seit nunmehr zwei Jahren befragen die Psychologin Cornelia Betsch und ihr Forscherteam alle ein bis zwei Wochen 1.000 Personen, wie es ihnen gerade so geht und was sie zu verschiedenen, gerade anliegenden Corona-Themen denken. Ziel ist es herauszufinden, wie die Bevölkerung die Corona-Pandemie wahrnimmt.

© Süddeutsche Zeitung

Wissenschaftsjournalist Jan Schwenkenbecher interviewte jetzt Cornelia Betsch anlässlich des zweiten Jahrestages der ersten Befragung der COSMO-Studie - dem 3. Februar 2020 - für die Süddeutsche Zeitung (€) über Corona, Lockdowns und Impfpflicht.

COSMO, das COVID-19 Snapshot Monitoring, ist ein Gemeinschaftsprojekt der Universität Erfurt, dem Robert Koch Institut, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), dem Leibniz-Institut für Psychologie, dem Science Media Center, dem Bernhard Nocht Institute for Tropical Medicine und dem Yale Institute for Global Health. Zusätzlich zu der Finanzierung durch die Forschungspartner wird COSMO durch die Klaus Tschira Stiftung, das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft sowie die Thüringer Staatskanzlei finanziell unterstützt.

Kontakt

Inhaberin der DFG Heisenberg-Professur Gesundheitskommunikation
(Philosophische Fakultät)
Lehrgebäude 4 / Raum 220