Text und Bilder

Im Rahmen der Tagung können die Teilnehmer ihr Vorhaben und ihre Fragestellungen in einem Vortrag (ca. 20 Minuten) präsentieren und anschließend zur Diskussion (ca. 15 Minuten) stellen. Die Tagungssprachen sind neben Deutsch auch Englisch und Französisch. Die Tagung richtet sich an Wissenschaftler aus dem In- und Ausland, die im Rahmen eines laufenden Forschungsvorhabens (Habilitation, Dissertation, Masterarbeit, Projektmitarbeit etc.) mit der Numismatik in Berührung kommen. Im Rahmen der Tagung können die Teilnehmer ihr Vorhaben und ihre Fragestellungen in einem Vortrag (ca. 20 Minuten) präsentieren und anschließend zur Diskussion (ca. 15 Minuten) stellen.

Ein Weg der Worte.

Ein Weg der Worte.

Die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Numismatik hat in Erfurt eine große Tradition. In jüngster Zeit wurde diese besonders durch den Erfurter Münzfreunde e.V. fortgeführt. Aus Anlass des 25. Jahrestags der Veröffentlichung des ersten Bandes der Erfurter Münzblätter organisieren die Erfurter Münzfreunde und das Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt im Oktober 2018 die "Erfurter Numismatischen Gespräche". Die Tagung richtet sich an Wissenschaftler aus dem Inund Ausland, die im Rahmen eines laufenden Forschungsvorhabens (Habilitation, Dissertation, Masterarbeit, Projektmitarbeit etc.) mit der Numismatik in Berührung kommen.

Im Rahmen der Tagung können die Teilnehmer ihr Vorhaben und ihre Fragestellungen in einem Vortrag (ca. 20 Minuten) präsentieren und anschließend zur Diskussion (ca. 15 Minuten) stellen. Die Tagungssprachen sind neben Deutsch auch Englisch und Französisch. Die Tagung richtet sich an Wissenschaftler aus dem In- und Ausland, die im Rahmen eines laufenden Forschungsvorhabens (Habilitation, Dissertation, Masterarbeit, Projektmitarbeit etc.) mit der Numismatik in Berührung kommen. Im Rahmen der Tagung können die Teilnehmer ihr Vorhaben und ihre Fragestellungen in einem Vortrag (ca. 20 Minuten) präsentieren und anschließend zur Diskussion (ca. 15 Minuten) stellen.

Die Tagungssprachen sind neben Deutsch auch Englisch und Französisch. Durch die "Erfurter Numismatischen Gespräche" soll der fachliche Austausch zwischen den Teilnehmern auch über epochale und regionale Grenzen hinweg ermöglicht werden. Vor diesem Hintergrund werden keine Einschränkungen hinsichtlich des Themas und der Zeitstellung Ihrer Arbeitsgebiete vorgegeben. Zur Förderung der Arbeit vor allem junger Wissenschaftler werden die Fahrt- und Unterkunftskosten aller Vortragenden übernommen. Wir bitten jedoch um Verständnis, falls aufgrund des engen Zeitplans nicht alle Vortragsanmeldungen berücksichtigt werden können.

Text mit Bild neben dem Text (rechts und links)

Ein Weg der Worte.

Die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Numismatik hat in Erfurt eine große Tradition. In jüngster Zeit wurde diese besonders durch den Erfurter Münzfreunde e.V. fortgeführt. Aus Anlass des 25. Jahrestags der Veröffentlichung des ersten Bandes der Erfurter Münzblätter organisieren die Erfurter Münzfreunde und das Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt im Oktober 2018 die "Erfurter Numismatischen Gespräche". Die Tagung richtet sich an Wissenschaftler aus dem Inund Ausland, die im Rahmen eines laufenden Forschungsvorhabens (Habilitation, Dissertation, Masterarbeit, Projektmitarbeit etc.) mit der Numismatik in Berührung kommen.

Im Rahmen der Tagung können die Teilnehmer ihr Vorhaben und ihre Fragestellungen in einem Vortrag (ca. 20 Minuten) präsentieren und anschließend zur Diskussion (ca. 15 Minuten) stellen. Die Tagungssprachen sind neben Deutsch auch Englisch und Französisch. Die Tagung richtet sich an Wissenschaftler aus dem In- und Ausland, die im Rahmen eines laufenden Forschungsvorhabens (Habilitation, Dissertation, Masterarbeit, Projektmitarbeit etc.) mit der Numismatik in Berührung kommen. Im Rahmen der Tagung können die Teilnehmer ihr Vorhaben und ihre Fragestellungen in einem Vortrag (ca. 20 Minuten) präsentieren und anschließend zur Diskussion (ca. 15 Minuten) stellen.

Alttest
Mit Musik ist besser.
Alttext
Mit Musik ist besser.

Ein Weg der Worte.

Die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Numismatik hat in Erfurt eine große Tradition. In jüngster Zeit wurde diese besonders durch den Erfurter Münzfreunde e.V. fortgeführt. Aus Anlass des 25. Jahrestags der Veröffentlichung des ersten Bandes der Erfurter Münzblätter organisieren die Erfurter Münzfreunde und das Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt im Oktober 2018 die „Erfurter Numismatischen Gespräche“. Die Tagung richtet sich an Wissenschaftler aus dem Inund Ausland, die im Rahmen eines laufenden Forschungsvorhabens (Habilitation, Dissertation, Masterarbeit, Projektmitarbeit etc.) mit der Numismatik in Berührung kommen.

Im Rahmen der Tagung können die Teilnehmer ihr Vorhaben und ihre Fragestellungen in einem Vortrag (ca. 20 Minuten) präsentieren und anschließend zur Diskussion (ca. 15 Minuten) stellen. Die Tagungssprachen sind neben Deutsch auch Englisch und Französisch. Die Tagung richtet sich an Wissenschaftler aus dem In- und Ausland, die im Rahmen eines laufenden Forschungsvorhabens (Habilitation, Dissertation, Masterarbeit, Projektmitarbeit etc.) mit der Numismatik in Berührung kommen. Im Rahmen der Tagung können die Teilnehmer ihr Vorhaben und ihre Fragestellungen in einem Vortrag (ca. 20 Minuten) präsentieren und anschließend zur Diskussion (ca. 15 Minuten) stellen.

Die Tagungssprachen sind neben Deutsch auch Englisch und Französisch. Durch die „Erfurter Numismatischen Gespräche“ soll der fachliche Austausch zwischen den Teilnehmern auch über epochale und regionale Grenzen hinweg ermöglicht werden. Vor diesem Hintergrund werden keine Einschränkungen hinsichtlich des Themas und der Zeitstellung Ihrer Arbeitsgebiete vorgegeben. Zur Förderung der Arbeit vor allem junger Wissenschaftler werden die Fahrt- und Unterkunftskosten aller Vortragenden übernommen. Wir bitten jedoch um Verständnis, falls aufgrund des engen Zeitplans nicht alle Vortragsanmeldungen berücksichtigt werden können.


Verwendung von Bildern

"Bild und Text" (verschiedene Bildgrößen)

klein

Beispiel kleines Bild:

Bilder können in drei verschiedenen Größen (klein: 25%, mittel: 33% und groß) verwendet werden. Die Auswahl erfolgt über die Galerieeinstellungen. 

mittlere Größe und Bildform 1

Beispiel: Bildgröße mittel

Mit Auswahl einer Bildschräge (Bildform 01)

Bildgröße groß (50%)

Beispiel: Bildgröße groß

Element "Bilder"

Das ist eine Bildunterschrift
Wir haben sehr viel Spaß

Beschreibung
nur ein Bild (groß)