SPF Bildung. Schule. Verhalten. Philosophische Fakultät

LINKED – Musikalische Bildung in postdigitalen Gemeinschaften

Verena Weidner: Das Verbundprojekt MuBiTec adressiert das besondere Bildungspotential, das sich aus der Mediamorphose künstlerisch-musikalischer Praxis im Kontext digitaler Mobiltechnologien ergibt. Die Teilstudie LINKED untersucht musikalische Bildungsprozesse unter den Bedingungen digital vernetzter Mobiltechnologien. Ausgangspunkt bildet die Technologie Ableton Link, mit der sich jegliche Mobiltechnologie in nicht-hierarchische WLAN-Netzwerke einbinden lässt.

Laufzeit
02/2018 - 11/2020

Finanzierung
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF):
359000 Euro

Projektleitung

Prof. Dr. Verena Weidner
Inhaberin der Professur für Musikdidaktik

Team

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

Matthias Haenisch

Maurice Stenzel

Das Verbundprojekt MuBiTec adressiert das besondere Bildungspotential, das sich aus der Mediamorphose künstlerisch-musikalischer Praxis im Kontext digitaler Mobiltechnologien ergibt. In drei Teilstudien wird danach gefragt, wie sich mobile Digitalkultur sozial und technologisch konstituiert, welche besonderen ästhetischen Kategorien sich in den künstlerischen Praktiken herausbilden und welche spezifischen Formen musikalischen Lernens sowie musikbezogener Kompetenzentwicklung in informellen bzw. non-formalen Settings vorkommen. Ziel des Verbundprojekts besteht in der empirisch begründeten Entwicklung eines theoretischen Modells spezifischer Bildungsprozesse im Kontext digitaler Musikpraxis mit Mobiltechnologien.

Die Teilstudie LINKED untersucht musikalische Bildungsprozesse unter den Bedingungen digital vernetzter Mobiltechnologien. Ausgangspunkt bildet die Technologie Ableton Link, mit der sich jegliche Mobiltechnologie in nicht-hierarchische WLAN-Netzwerke einbinden lässt. Im Fokus steht die Frage, wie und unter welchen Bedingungen sich musikalische Subjektivierungsprozesse im Kontext digital vernetzter Vergemeinschaftung gestalten.

Ziele der Teilstudie sind:
(a) die Rekonstruktion der Konzepte von Subjekt, Gemeinschaft, Musik und Instrument (Technologie) innerhalb der digitalen Praxis,
(b) die Untersuchung der situationalen Bedingungen von mixed-reality-Netzwerken und der darin anlaufenden diskursiven Konstruktionen menschlicher und nicht-menschlicher Akteure sowie
(c) die Analyse der dafür relevanten Selbstverständigungsformen.

Die Ergebnisse der Teilstudie sollen in ein empirisch begründetes Modell spezifischer Bildungsprozesse im Kontext digitaler Musikpraxen mit Mobiltechnologien einfließen.

Bildungsforschung Musikpädagogik

Kooperationspartner

Schwerpunktfeld

Bildung. Schule. Verhalten.