SPF Bildung. Schule. Verhalten. Staatswissenschaftliche Fakultät

SvStud - Skalierbare verhaltensökonomische Maßnahmen zur Sicherung des Studienerfolgs

Das Projekt SvStud knüpft an das Vorgängerprojekt VStud an und beschäftigt sich mit verhaltensökonomischen Ansätzen zur Sicherung des Studienerfolgs und zur Vermeidung von Studienabbrüchen.

Laufzeit
02/2021 - 01/2024

Finanzierung
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) :
440 000 Euro

Projektleitung

Prof. Dr. Oliver Himmler
Inhaber der Professur für Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkten Wirtschaftspolitik und Finanzwissenschaft (Staatswissenschaftliche Fakultät)

Team

Das Projekt SvStud knüpft an das Vorgängerprojekt VStud an und beschäftigt sich mit verhaltensökonomischen Ansätzen zur Sicherung des Studienerfolgs und zur Vermeidung von Studienabbrüchen. Zwei Aspekte stehen im Fokus: (i) Prokrastination und (ii) (soziale) Information. In drei Teilprojekten sollen mit Hilfe von randomisierten Kontrollgruppenansätzen skalierbare Maßnahmen entwickelt, implementiert und evaluiert werden. Die Ergebnisse sollen es ermöglichen, Empfehlungen hinsichtlich einer sinnvollen Zusammensetzung von Peer-Gruppen und hinsichtlich einfach implementierbarer Informations- und Feedbackangebote an Universitäten und Hochschulen zu geben. Alle Interventionen sind wenig kostenintensiv und breit anwendbar, d.h. sie sind konzeptionell nicht an bestimmte Fachbereiche oder Hochschularten gebunden.

Das Projekt ist ein Verbundprojekt mit der TH Nürnberg (Projektleitung: Prof. Dr. Robert Jäckle) und hat ein Gesamtfördervolumen von 703.000 EUR.

Bildungsforschung "Behavioral economics of education"

Kooperationspartner

Schwerpunktfeld

Bildung. Schule. Verhalten.