Finanzierung nach der Promotion

Geldscheine

Nach der Promotion stehen viele Wissenschaftler*innen vor der Entscheidung, ob sie in der Wissenschaft als Berufsfeld verbleiben wollen oder doch eine außeruniversitäre Karriere favorisiert wird. Die Universität Erfurt bietet diesbezügliche Beratung im Rahmen des Coachingsangebotes ihres Programmes "Akademische Qualifizierung und Weiterbildung"an. 

Die Finanzierung von Wissenschaftler*innen in der Postdoc-Phase, die eine Karriere in der Wissenschaft anstreben, erfolgt zumeist über eine Anstellung als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in an einer Hochschule oder außeruniversitären Forschungseinrichtung, über ein Stipendium oder über eine Finanzierung der eigenen Stelle durch selbst eingeworbene Drittmittel bei externen Fördereinrichtungen. Hierzu kann der Service der Antragsberatung in Anspruch genommen werden.

Finanzierungsformate der Universität Erfurt

Initialisierungsstipendien

Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses schreibt die Universität Erfurt Initialisierungsstipendien aus, die Postdoktorand*innen unterstützen sollen, einen eigenen Drittmittelantrag vorzubereiten. Die Anbindung des Forschungsvorhabens an die Universität Erfurt wird erwartet. Das Stipendium wird durch Antragsberatung und Karrierecoaching begleitet.

Monatliche Fördersumme: 1.600 Euro (zzgl. Zuschlägen)

Förderdauer: max. 12 Monate

Ausschreibung / Bewerbung: Der nächste Ausschreibungszeitraum wird frühzeitig bekannt gegeben.

Informationen zu den Förderungsvoraussetzungen und einzureichenden Bewerbungsunterlagen können Sie dem Merkblatt unter Graduiertenserviceentnehmen. 
Bitte nehmen Sie vor einer Bewerbung persönlichen Kontakt auf.

Zum Erhalt von Initialisierungsstipendien der Universität Erfurt ist es erforderlich, einen aktuellen Versicherungsstatus nachzuweisen. Nähere Informationen zum Nachweis der Krankenversicherung im Rahmen von Stipendien finden Sie unter Graduiertenserviceim Reiter Stipendien | Merkblätter und Formulare.

Finanzierungsformate aus Programmen

Thüringer Programm zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchskünstlerinnen

Initialisierungsstipendien

Das Initialisierungsstipendium richtet sich an exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen, die nach der Promotion einen Drittmittelantrag zur Durchführung eines selbstständig geplanten Forschungsprojekts konzipieren wollen. Die Ausschreibung ist themenoffen. Eine Anbindung des Forschungsvorhabens an die Universität Erfurt wird jedoch erwartet. Die Promotion oder PhD-Arbeit sollte nicht länger als drei Jahre zurückliegen. Die Stipendiatinnen sollen sich bereits mit wissenschaftlichen Leistungen hervorgetan haben und eine Karriere in der Wissenschaft anstreben sowie eigenständig ein Drittmittelvorhaben an der Universität Erfurt planen oder wesentlich in eine Antragstellung eines größeren Drittmittelvorhabens an der Universität Erfurt eingebunden sein.

Monatliche Fördersumme: 2.000 Euro (zzgl. Zuschlägen)

Förderdauer: max. 12 Monate

Ausschreibung / Bewerbung: Vom 1. August bis zum 30. September 2022 werden Initialisierungsstipendien ausgeschrieben. Weitere Informationen finden Sie unter Ausschreibungen.

Professorinnenprogramm des Bundes und der Länder

Karriereförderstipendien

Die Karriereförderstipendien richten sich an exzellente Wissenschaftlerinnen, die sich gezielt für eine Karriere als Professorin vorbereiten oder bereits die formalen Voraussetzungen für eine Professur erfüllen. Im Rahmen des Stipendiums ist die Durchführung eines Forschungsprojekts als Vorarbeit für ein großes Vorhaben (z.B. Habilitation) oder eines umfangreicheren Forschungsprojekts (z.B. die Planung eines Verbundvorhabens) vorgesehen. Die Ausschreibung ist themenoffen.

Monatliche Fördersumme: 1.600 Euro (zzgl. Zuschlägen) sowie Mittel für Forschungskosten bis zu 1.000 Euro pro Jahr

Förderdauer: max. 24 Monate

Ausschreibung / Bewerbung: Vom 1. August bis zum 30. September 2022 werden Karriereförderstipendien ausgeschrieben. Weitere Informationen finden Sie unter Ausschreibungen.

Initialisierungsstipendien

Das Initialisierungsstipendium richtet sich an exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen, die nach der Promotion einen Drittmittelantrag zur Durchführung eines selbstständig geplanten Forschungsprojekts konzipieren wollen. Die Ausschreibung ist themenoffen. Eine Anbindung des Forschungsvorhabens an die Universität Erfurt wird jedoch erwartet. Die Promotion oder PhD-Arbeit sollte nicht länger als drei Jahre zurückliegen. Die Stipendiatinnen sollen sich bereits mit wissenschaftlichen Leistungen hervorgetan haben und eine Karriere in der Wissenschaft anstreben sowie eigenständig ein Drittmittelvorhaben an der Universität Erfurt planen oder wesentlich in eine Antragstellung eines größeren Drittmittelvorhabens an der Universität Erfurt eingebunden sein.

Monatliche Fördersumme: 1.600 Euro (zzgl. Zuschlägen) sowie Mittel für Forschungskosten bis zu 1.000 Euro pro Jahr

Förderdauer: max. 12 Monate

Ausschreibung / Bewerbung: Vom 1. August bis zum 30. September 2022 werden Initialisierungsstipendien ausgeschrieben. Weitere Informationen finden Sie unter Ausschreibungen.

Die Satzung der Universität Erfurt zur Vergabe von Stipendien können Sie hiereinsehen.

Kontakt

Antragsberatung | Forschungsförderung
(Referat Forschungs- und Nachwuchsförderung)
Verwaltungsgebäude / room 0.33