SPF Wissen. Räume. Medien. Philosophische Fakultät

Digitales Portal "Ungarndeutsches Zweisprachigkeits- und Sprachkontaktkorpus" (UZSK)

Csaba Földes: Gegenstand ist eine Mehrsprachigkeitskultur mit spezifischen Ausprägungsstrukturen und Verwendungsmustern des Deutschen. Das Vorhaben ist inhaltlich einerseits im Rahmen der diatopisch orientierten Variationslinguistik (Stichwort Regionalsprachen- bzw. Sprachdynamikforschung), andererseits in dem der Zwei- bzw. Mehrsprachigkeitsforschung und der Kontaktlinguistik anzusiedeln.

Laufzeit
09/2015 - 03/2019

Finanzierung
Kulturstaatsministerin für Kultur und Medien (BKM) :
89000 Euro

Projektleitung

Univ.-Prof. Dr. Dr. Csaba Földes
Inhaber der Professur für Germanistische Sprachwissenschaft

Team

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

Gegenstand ist eine Mehrsprachigkeitskultur mit spezifischen Ausprägungsstrukturen und Verwendungsmustern des Deutschen.

Das Vorhaben ist inhaltlich einerseits im Rahmen der diatopisch orientierten Variationslinguistik (Stichwort Regionalsprachen- bzw. Sprachdynamikforschung), andererseits in dem der Zwei- bzw. Mehrsprachigkeitsforschung und der Kontaktlinguistik anzusiedeln. Für seine Durchführung kommt zusätzlich die Korpuslinguistik hinzu. Es richtet sich zum einen auf die variations- und kontaktlinguistische Erforschung ungarndeutscher mündlicher Diskurse im interaktiven Alltag der Verständigung und zum anderen auf die Erstellung eines digitalen Portals mit einem ungarndeutschen Zweisprachigkeits- und Sprachkontaktkorpus (UZSK) als Hauptziel.

Dementsprechend wird das UZSK authentisches sprechsprachliches Material aus mehreren wichtigen Siedlungsregionen deutscher Minderheiten – der sogenannten Donauschwaben – bereitstellen, welches die ungarndeutschen Kontaktvarietäten der Gegenwart in ihrer Vielfalt anschaulich repräsentiert.

Sprachwissenschaft Bildungsforschung Kultur und Gesellschaft Kommunikation und Medien Mehrsprachigkeit und Interkulturalität