Transfer und Individualisierung videobasierter Assessmentmodule zur Gesprächskompetenz im Medizinstudium – voLeA TraIn

voLeA-TraIn (Anschlussförderung an voLeA) ist ein vom BMBF gefördertes Verbundprojekt zwischen der Medizindidaktik (TU München) und der empirischen Bildungsforschung (Universität Erfurt). Im Erfurter Teilprojekt wird der in der ersten Förderphase entwickelte videobasierte Situational Judgment Test zur ärztlichen Gesprächsführung an andere medizinische Fakultäten transferiert und um Feedbackfeatures erweitert.

Laufzeit
11/2021 - 04/2024

Finanzierung
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) :
260 297 Euro

Projektleitung

Prof. Dr. Johannes Bauer
Inhaber der Professur für Bildungsforschung und Methodenlehre (Erziehungswissenschaftliche Fakultät)

Im Projekt voLeA TraIn werden die in einer ersten Förderphase (11/2018 – 10/2021) entwickelten virtuellen, videobasierte Lehr-Lern-Module zum Training und der Erfassung kommunikativer Kompetenz bei angehenden Ärztinnen und Ärzten an kooperierende medizinische Fakultäten transferiert und weiterentwickelt. Die Module können klassische Formen des Kommunikationstrainings ergänzen und erlauben aufgrund ihrer Effizienz eine breite Umsetzung. Alle entwickelten Komponenten sind standortunabhängig einsetzbar.

Kooperationspartner:

TU München: PD Dr. phil Martin Gartmeier und Prof. Dr. med. Pascal O. Berberat, Medical Education Center

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Website der Professur an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät.

Forschungsprojekte der Professur für Bildungsforschung und Methodenlehre
Bildungsforschung Medizindidaktik

Kooperationspartner

Schwerpunktfeld

Bildung. Schule. Verhalten.