Ausschuss für Haushaltsangelegenheiten

Taschenrechner

AUFGABEN

Der Ausschuss für Haushaltsangelegenheiten berät die jährliche Verteilung der Haushaltsmittel (für den laufenden Betrieb der Hochschuleinrichtungen, der Investitionen und der Großgerätebeschaffungen). Der Haushaltsausschuss unterstützt die Vorbereitung der Stellungnahmen des Senats zu Grundsätzen für die Ausstattung und die Mittelverteilung sowie die Vorbereitung der Stellungnahmen zur Gebührenordnung.

AMTSZEIT

Ende der Amtszeit: 30.09.2025 (wobei die Vertreter/innen aus der Gruppe der Studierenden jährlich neu benannt und vom Senat bestätigt werden)

MITGLIEDER

der Kanzler als Vorsitzender
N.N. (Kommissarischer Kanzler: Christian Schellhardt)

vier Professor:innen, eine:r aus jeder Fakultät sowie ggf. jeweils eine:n professoralen Stellvertreter:in aus der entsprechenden Fakultät

  • Prof. Dr. Agnes Pfrang, Stellvertretung: Prof. Dr. Ernst Hany (Ewi)
  • Prof. Dr. Norbert Clemens Baumgart, Stellvertretung: Prof. Dr. Elke Mack (KTF)
  • Prof. Dr. Patrick Rössler, Stellvertretung: N.N. (Phil)
  • Prof. André Brodocz, Stellvertretung: Jun.-Prof. Sebastian Rüth (Stawi)

ein:e Vertreter:in des Max-Weber-Kollegs
Apl. Prof. Dr. Bettina Hollstein

zwei Vertreter:innen der akademischen Mitarbeiter:innen

  • Ursula Renziehausen
  • Dr. des. Helen Gibson

zwei Vertreter:innen der Studierenden

  • Emily Jänichen
  • Adrian Lächele

ein:e Vertreter:in der Mitarbeiter:innen in Technik und Verwaltung
Kathrin Peinelt, Stellvertretung: Raphael Krug

zwei Vertreter:innen der Promovierenden

  • Jan Grundmann
  • Patrick Müller

die Leiterin des Dezernats Finanzen (beratend)
Marion Meyke

die Leitung des Stabsbereichs Hochschulplanung, Controlling, Beschaffung (beratend)
Christian Schellhardt

ein:e semesterweise bestimmte Vertreter:in der Lehrbeauftragten mit Rederecht.
Der:die betreffende Vertreter:in wird wie ein Mitglied geladen. Zur Teilnahme muss er:sie in der Regel spätestens eine Woche nach Beginn der Vorlesungszeit eines Semesters seine:ihre Bereitschaft zur Teilnahme gegenüber der Geschäftsstelle des Senates angezeigt haben; bei mehreren Interessent:innen entscheidet das Los.