Politiker am Mikrofon
Master-Studiengang

Auf einen Blick

Studienbeginn
Wintersemester
Regelstudienzeit
4 Semester
Studienabschluss
Master of Arts (M. A.)
Studienform
Vollzeit
Fakultät
Philosophische Fakultät
Studiengebühren
Nur Semesterbeitrag
Zulassungsbeschränkung
Nicht zulassungsbeschränkt
besondere Zugangsvoraussetzungen
Auswahlverfahren
Unterrichtssprache
Deutsch, Englisch
ECTS
120

Gegenstand des Studiums

Der Master Globale Kommunikation: Politik und Gesellschaft ist ein vorwiegend englischsprachiger konsekutiver Studiengang, der sich mit Mediensystemen und Kommunikationskulturen im internationalen Vergleich beschäftigt.

Klassische Forschungsfelder der sozialen und poli­tischen Kommunikation sowie der Medienkommunikation werden in eine globale Perspektive gerückt. Der Studiengang ist innovativ, weil er kommunikationswissenschaftliche Fragen nicht als isolierte nationale Prozesse, sondern als „globale Kommunikation“ im Sinne internationaler Vergleiche betrachtet. Damit wird der Blick für die gemeinsamen kommunikativen Herausforderungen der Welt geschärft.

Themen und Anwendungsfelder globaler Kommunikation

  • Rolle von Medien in Demokratien, politischen Umbruchsituationen, in Kriegen und Konflikten in unterschiedlichen Weltregionen
    z.B. Auslandsberichterstattung, Kriegs- und Krisenkommunikation,
  • Zusammenhang zwischen Medien und Globalisierung
    z.B. Informationsgesellschaft, globale Unterhaltungskultur, globale Öffentlichkeit,
  • Medienentwicklungen in Asien, Afrika, Nahost und Lateinamerika,
  • Migration und Öffentlichkeit
    z.B. Hate Speech, Rassismus, interkulturelle Kommunikationsprozesse,
  • Globalisierung und Alltagskommunikation
    z.B. Kommunikation und Tourismus,
  • Kommunikation in den islamisch-westlichen Beziehungen
    z.B. Medien und Stereotype, Diplomatiekommunikation, Terror als Kommunikationsstrategie,
  • globale Wirtschaftskommunikation
    z.B. Unternehmens-Netzwerke, Marketing und Kultur,
  • aktuelle Veränderungen der Medienproduktion und -nutzung im internationalen Vergleich
    z.B. Journalismus und Ethik im Weltvergleich.

Der Studiengang ist primär sozialwissenschaftlich ausgerichtet, berücksichtigt aber auch kulturwissenschaftliche Inhalte. Neben der wissenschaftlichen Analyse und der Ausbildung in qualitativen und quantitativen Methoden wird auch wissenschaftliche Kommunikationsberatung erlernt.

Besonderheiten des Studiengangs

1. Schwerpunkt internationale und komparative Kommunikationsforschung

Unser Master-Angebot ist innovativ, da "Globale Kommunikation" zum Hauptgegenstand medien- und kommunikationswissenschaftlicher Lehre und Forschung wird. Vergleichende Zugänge auf kommunikationswissenschaftliche Fragestellungen werden dabei gezielt gefördert, sowohl in als auch zwischen Europa, Amerika, Asien, Afrika und Nahost.

2. Individuelle Vertiefungsmöglichkeiten in den Bereichen Medien, Politik und Gesellschaft

Nachdem die Grundlagen global vergleichender Kommunikationsforschung erlernt wurden, werden die Kenntnisse unserer Studierende an unterschiedlichen Gegenständen im Wahlpflichtbereich des Studiums vertieft. Erörtert werden politische sowie soziale und kulturelle Effekte und Nutzungsweisen der Mediatisierung im Bereich Politik und Gesellschaft; im Schwerpunkt Medien stehen medienbedingte Wandlungsprozesse im Vordergrund. Sie können frei aus dem Angebot der Vertiefungsmodule wählen und eigene Schwerpunkte setzen. 

3. Forschungsorientiertes Master-Programm

Unsere Studierende erhalten eine fundierte Ausbildung in standardisierten und nicht-standardisierten Erhebungs- und Auswertungsverfahren und entwickeln eigene Forschungsprojekte. Es besteht außerdem die Möglichkeit, an Forschungsprojekten am Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft mitzuarbeiten. Das selbstständige Forschen wird bei uns gefördert. Bei entsprechenden Voraussetzungen ist auch ein Fast Track zur Promotion möglich.

4. Wissenstransfer: akademische Beratungskompetenz und Berufsorientierung

Wir legen großen Wert auf eine enge Verzahnung von Grundlagenforschung und Anwendungsorientierung. Unsere Studierenden werden daher mit wissenschaftlich gestützter Kommunikationsberatung von Politik und Gesellschaft, in Ministerien, Stiftungen und NGOs vertraut. In einem Pflichtpraktikum kann die Beratung in einem international tätigen Unternehmen im In- oder Ausland erprobt werden. Für Studierende, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben, fördern wir darüber hinaus die frühe Teilnahme am wissenschaftlichen Austausch, z. B. durch die Bewerbung um Vorträge auf den Fachtagungen von ICA, IAMCR, DGPuK, ECREA o.ä. und die Einreichung von Beiträgen für wissenschaftliche Zeitschriften. 

5. Interkulturelle Lernatmosphäre: Englisch als bevorzugte Lehrsprache, globales Wissen und internationale Kontakte

Der Master "Globale Kommunikation: Politik und Gesellschaft" steht nicht nur für die Internationalisierung der kommunikationswissenschaftlichen Forschung. Internationalisierung gilt ebenso für den Studienalltag. Dazu zählt, dass Englisch die bevorzugte Lehrsprache ist und die Pflichtveranstaltungen mindestens auf Englisch angeboten werden. Gleichzeitig integrieren wir nach wie vor ergänzende deutschsprachige Angebote. Wir fördern Auslandsaufenthalte im Rahmen des Auslandsstudiums und/oder eines Auslandspraktikums. Deutsche und internationale Studierende arbeiten hier eng zusammen. 

6. Optimale Betreuung

Das Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft fördert die enge Kooperation zwischen Studierenden und Lehrenden. Kurze Wege auf dem Campus, eine gute Erreichbarkeit und vor allem kleine Seminargruppen von in der Regel ca. 15 Studierenden sorgen für eine positive Lernatmosphäre, in der ein reger Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden möglich wird. 

Karrierechancen

Unsere Absolvent*innen arbeiten in folgenden Berufsfeldern:

  • in der Sozial-, Markt- und Medienforschung,
  • im Journalismus,
  • in der Öffentlichkeitsarbeit,
  • in der Kommunikationsberatung von Politik und Gesellschaft,
  • in Ministerien,
  • in Stiftungen und NGOs,
  • in der Forschung und Wissenschaft.

Hierzu besteht ergänzend ein „Fast-Track“-Programm zur Promotion. Durch den Fokus auf eine global ver­gleichende Forschungsperspektive und kommunikationswissenschaftliche Beratungskompetenz in internationalen Zusammenhängen eröffnen sich Berufsfelder im In- und Ausland.

Details zum Studiengang

Aufbau des Studiums

Aufbau des Studiums Globale Kommunikation

  • Einführungsmodul zu Theorien und Methoden der global vergleichenden Kommunikationsforschung im 1. Semester,
  • vier inhaltliche Vertiefungsmodule in den Bereichen:
    • Medien
      Mediendiskurse, Mediennutzung und Medienwirkung im globalen Vergleich,
    • Politik
      Kommunikation und Politik im globalen Vergleich, 
    • Gesellschaft
      Kommunikation, Kultur und Gesellschaft im globalen Vergleich
  • zwei Methodenmodule im Wahlpflichtbereich des 2. und 3. Semesters
  • semesterübergreifendes Modul, das in die kommunikationswissenschaftliche Beratungspraxis einführt und ein international orientiertes Praktikum im In- oder Ausland enthält (Kommunikationsforschung und Wissenstransfer: Akademische Beratung für Politik und Gesellschaft).

Die Master-Arbeit wird im 4. Semester geschrieben und in einem Kolloquium präsentiert.

Ausführlicher Aufbau des Studiums

Praktikum

Praktikum: Akademische Beratung für Politik und Gesellschaft

Während des Studiums ist ein Praktikum in einer international ausgerichteten Einrichtung aus Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft zu absolvieren. Wissenschaftliche Kommunikationsberatung und Consulting sollen dort angewendet und in der Praxis erlernt werden. Die Studienfachberater unterstützen die Suche nach geeigneten Praktikumsplätzen.

Auslandsstudium

Studieren im Ausland
Studieren im Ausland

Es ist empfehlenswert, ein Semester an einer der zahlreichen Partner-Universitäten im europäischen und außereuropäischen Ausland zu absolvieren. Das 3. Semester ist als optionales Mobilitätsfenster dafür bestens geeignet. Hochschulpartnerschaften bestehen derzeit u.a. in Spanien, Estland, Kroatien, Litauen, der Schweiz, den Niederlanden, Portugal, Italien, Indonesien und den USA. Gern beraten wir Sie individuell.

www.uni-erfurt.de/international

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen

  • fachlich einschlägiges Bachelor-Studium (z.B. Kommunikations-, Publizistik- oder Medienwissenschaft) oder ein anderer sozialwissenschaftlicher Studiengang mit nachweislich kommunikations- und medienwissenschaftlichen Inhalten
  • Vorkenntnisse in empirischen Forschungsmethoden (12 LP/ECTS)
  • sehr gute Englischkenntnisse (TOEFL iBT: mind. 80 oder höher, IELTS 6.5; C1 (GER); diesen Sprachanforderungen gleichgestellt ist ein BA-Abschluss in einem englischsprachigen Studiengang oder der Nachweis von mindestens 6 Monaten englischsprachiger Hochschulstudienerfahrung im englischsprachigen Ausland)
  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren

Ausführliche Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen und zur Bewerbung

Auswahlverfahren

Auswahlgespräch und BA-Abschlussnote

Nach der Prüfung Ihrer Unterlagen laden wir geeignete Bewerber*innen zu einem persönlichen Gespräch nach Erfurt ein. Die Einladung erhalten Sie per E-Mail. Die Gespräche werden fortlaufend geführt. Für Bewerbungen, die uns gegen Ende des Bewerbungszeitraums erreichen, finden die Gespräche in der Regel Ende Juli, Anfang August statt. Die Termine werden rechtzeitig auf unserer Website veröffentlicht.

Sollte es insbesondere den Bewerber*innen aus dem Ausland nicht möglich sein, für das Auswahlgespräch persönlich in Erfurt zu erscheinen, da Sie sich zu diesem Zeitpunkt noch dauerhaft im Ausland befinden, kann das Gespräch via Internettelephonie geführt werden. Für deutsche Bewerber*innen gilt dieses Angebot nur in Ausnahmefällen.

Das Gespräch dauert ca. 15 Minuten und wird in englischer Sprache geführt. Ihr Motivationsschreiben dient als Gesprächsgrundlage und ist daher von besonderer Bedeutung! Im Gespräch werden Ihre Kommunikationskompetenz und Ihre Fähigkeit zur Selbsteinschätzung, Ihre Fähigkeit zur wissenschaftlichen Argumentation und Problemerfassung, Ihre internationale und interkulturelle Kompetenz sowie Ihre fachliche Motivation, diesen Master-Studiengang zu studieren, bewertet. 

Im Auswahlverfahren ist gleichgewichtet sowohl das Auswahlgespräch als auch die Bachelor-Abschlussnote bedeutsam. Im Gespräch können Sie maximal 40 Punkte erreichen. Die Bachelor-Abschlussnote wird ebenfalls in Punkte umgerechnet. Die Maximalpunktzahl von 40 Punkten erreichen Sie mit einer Note von 1,0. Für jede Abstufung um 0,1 in der Note wird ein Punkt weniger vergeben. Liegt Ihre Bachelor-Abschlussnote zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht vor, wird durch Bewertung des Auswahlgesprächs die Note ermittelt, welche Sie benötigen, um zugelassen zu werden. Das Auswahlverfahren haben Sie erfolgreich bestanden, wenn Sie mindestens 60 von 80 zu erreichenden Punkten erhalten haben.

Fast-Track zur Promotion

Was ist das Fast Track Programm zur Promotion?

Fast Track bedeutet, dass talentierte Master-Studierende die Gelegenheit erhalten, schon früh ihr Interesse an einer möglichen Promotion zu signalisieren und ihr Studium auf dieses Ziel hin auszurichten. Wichtige Teilleistungen wie etwa die Master-Arbeit werden so konzipiert, dass sie einen möglichst reibungslosen Übergang in die Promotionsphase ermöglichen, was die spätere Promotionszeit deutlich verkürzt.

Wie läuft das Fast Track Programm ab?

In ihrem vierten Semester fertigen Sie eine Masterarbeit an, mit der Sie zum einen zeigen, dass Sie in der Lage sind, innerhalb der vorgesehenen Zeit das ausgegebene Thema selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten und die Ergebnisse sachgerecht darzustellen. Zum anderen rechtfertigen sie so auch die Annahme als Doktoranden mit einem Thema inhaltlich aufbauend auf der Masterarbeit.

Welchen Mehrwert hat das Fast Track Programm auf dem Weg zur Promotion?

  • Verkürzung der Promotionsphase um mindestens ein Semester (aufgrund der vorbereitenden Arbeiten in der Master-Phase)
  • Nach Master-Abschluss vereinfachte Aufnahme ins Promotionskolleg (Anfertigung eines Exposés entfällt) und Annahme als Doktorand der Philosophischen Fakultät
  • Frühzeitige Einbindung in das Promotionskolleg ComDigMed – schon die Master-Arbeit kann vorgestellt und diskutiert werden
  • Anschlussbetreuung nach der Master-Arbeit und Unterstützung bei der Verwertung der erzielten Erkenntnisse

mehr Infos zur Fast-Track zur Promotion

Sprachvoraussetzungen

Sprachvoraussetzungen

Bis zum Studium:

  • sehr gute Englischkenntnisse (TOEFL iBT: mind. 80 oder höher, IELTS 6.5; C1 (GER); diesen Sprachanforderungen gleichgestellt ist ein BA-Abschluss in einem englischsprachigen Studiengang oder der Nachweis von mindestens 6 Monaten englischsprachiger Hochschulstudienerfahrung im englischsprachigen Ausland)

Hinweis für ausländische Studienbewerber/innen:

  • Ausländischen Studierenden, die noch kein Deutsch können, wird dringend empfohlen, vor und während ihres Studiums an der Universität Erfurt Deutsch zu lernen, um ein erweitertes Kursangebot in deutscher Sprache nutzen zu können. Entsprechende Deutschkurse können am Sprachenzentrum der Universität Erfurt belegt werden.

Sprachliche Zugangsvoraussetzungen / DSH

Sprachenzentrum

Das Sprachenzentrum bietet pro Semester rund 140 Sprachkurse in 16 modernen und alten (Fremd-)Sprachen an.
Es unterstützt Sie bei Neuerwerb und Vertiefung von Sprachkenntnissen.
www.uni-erfurt.de/sprachenzentrum

Hochschulinfotag

Studierende am Info-Punkt bei den Schnuppertagen
Infotage

Hochschulinfotag

Zahlreiche Informations- und Beratungsangebote bieten Ihnen die Möglichkeit, sich beim Tag der offenen Tür persönlich von den Studien- und Lebensbedingungen in Erfurt zu überzeugen. Lernen Sie bei Führungen den grünen Campus und den schönen Altstadtkern kennen. Informationen zum Programm: Hochschulinfotag

Info-Material bestellen oder downloaden

Studiengangsflyer bestellen
Jetzt bestellen!

Sie möchten den Studiengangsflyer in den Händen halten? Dann forderen Sie unverbindlich unsere kostenlosen Info-Materialien an. In wenigen Tagen erhalten Sie Post direkt nach Hause.

Jetzt Info-Post bestellen!

Sie wollen nicht warten? Dann laden Sie sich jetzt den Flyer im Download-Center herunter.

Jetzt Flyer downloaden!

Ähnliche Studiengänge

Bewerbung

Bewerbungszeit
Jetzt bewerben!

Bewerben Sie sich für das Wintersemester vom 1. April bis 15. Juli! Senden Sie Ihren Antrag auf Teilnahme am Auswahlverfahren bis zum 15. Juli. Bitte legen Sie Ihren Lebenslauf, Nachweise zum Vorstudium sowie zu Sprachkenntnissen und ein Motivationsschreiben in englischer Sprache (3-4 Seiten) bei.

Infos zum Auswahlverfahren

FAQ zur Bewerbung

Checkliste Bewerbungsunterlagen

Antrag auf Feststellung der Zugangsvoraussetzungen

  • vollständig ausgefüllter Antrag auf Feststellung der Zugangsvoraussetzungen

Bewerbungsformular

Motivationsschreiben

Das Motivationsschreiben in englischer Sprache sollte mindestens drei A4-Seiten umfassen und Auskunft über Ihren bisherigen wissenschaftlichen, beruflichen und praxisbezogenen Ausbildungsverlauf geben. Uns interessiert zudem Ihr gesellschaftliches Engagement und Ihr Interesse an internationalen/interkulturellen Themen und Erfahrungen. Wir empfehlen Ihnen insbesondere, Ihre Interessen, Erfahrungen und zukünftigen Perspektiven in Bezug auf die inhaltlichen Schwerpunkte des Master-Programms zu reflektieren. Damit wir Ihr fachliches Interesse beurteilen können, sollten Sie auch auf Themen und Beobachtungen eingehen, die Sie theoretisch und analytisch interessieren.

Tabellarischer Lebenslauf

  • tabellarischer Lebenslauf in englischer Sprache

Abschlusszeugnis

  • Bachelor-Abschlusszeugnis 

Beachten Sie: Sollten Sie zum Zeitpunkt der Bewerbung noch kein Zeugnis haben, kann dieses später nachgereicht werden.

Übersicht der Studienleistungen

Übersicht der Studienleistungen

  • offizielle Übersicht über Ihre Studienleistungen (Transcript of Records)

Bei fachfremden Bewerbungen aus dem Bereich der Sozialwissenschaften: eine Übersicht/Anlage, aus der die erlernten medien- und kommunikationswissenschaftlichen Inhalte hervorgehen.

Kopie der Hochschulzugangsberechtigung

  • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung

Nachweis über Sprachkenntnisse

  • Nachweis über Sprachkenntnisse

Nachweis über Praktika, Berufserfahrung oder Ausbildung

Nachweis über Praktika, Berufserfahrung oder Ausbildung

  • ggf. Zeugnisse über zusätzlich absolvierte Praktika, Berufserfahrung oder Ausbildung, die in Beziehung zum Master-Studiengang stehen

Informationen über Bewerbungsfristen und Bewerbungsmodalitäten, Zulassung, Einschreibung finden Sie unter:

Jetzt für Globale Kommunikation bewerben!

For international applicants

Application for international applicants:

Application via the International Office