Kinder mit Handy in der Hand
Master-Studiengang

Auf einen Blick

Studienbeginn
Wintersemester
Regelstudienzeit
4 Semester
Studienabschluss
Master of Arts (M. A.)
Studienform
Vollzeit
Fakultät
Philosophische Fakultät
Studiengebühren
Nur Semesterbeitrag
Zulassungsbeschränkung
Nicht zulassungsbeschränkt
besondere Zugangsvoraussetzungen
Auswahlverfahren
Unterrichtssprache
Deutsch
ECTS
120

Gegenstand des Studiums

Den Studierenden werden im Master-Studiengang Kinder- und Jugendmedien Kenntnisse im Schnittfeld von Medienpädagogik, Kommunikations- und Medienforschung vermittelt.

Das Studium führt wissenschaftliche Erkenntnisse aus folgenden Bereichen zusammen:

  • Medien- und Kommunikationswissenschaft,
  • Sozialwissenschaften,
  • Pädagogik,
  • literarischen Erziehung,
  • Kindheitsforschung,
  • Psychologie.

Schwerpunkte des Studiums Kinder- und Jugendmedien sind:

  • Analyse traditioneller und moderner Kinder- und Jugendmedien,
  • Gestaltung und Reflexion von medial vermittelten Kommunikationsprozessen,
  • Betrachtung und Erforschung der Bedeutung von Medien für Heranwachsende,
  • Entwicklung der Medienkompetenz von Heranwachsenden.

Theorienvielfalt, Methodenpluralismus und empirische sowie materialorientierte Forschung kennzeichnen den Studiengang. Das Master-Studium ermöglicht eine vertiefte Beschäftigung mit dem komplexen Beziehungsgeflecht zwischen der kindlichen und jugendlichen Lebenswelt und deren durch Medien- und Kommunikationssysteme geprägten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen.

Das Master-Studium ist wissenschaftlich ausgerichtet und konzentriert sich dementsprechend auf theoretische Grundannahmen, Methodenwissen und einschlägige wissenschaftliche Erkenntnisse. Das Studium ist zugleich stark projektorientiert und zielt auf die praktische Umsetzung der Kenntnisse in pädagogischen Handlungsfeldern, in der Medienproduktion sowie in der wissenschaftlichen Forschung.

Karrierechancen

Unsere Absolvent*innen arbeiten in folgenden Berufsfeldern:

  • in der medienpädagogischen Beratung,
  • in der Politikberatung,
  • in der Medienforschung,
  • im Management von (Kinder-)Medienunternehmen,
  • in der Wissenschaft (z.B. Promotion).

Details zum Studiengang

Aufbau des Studiums

Aufbau des Studiums

Die viersemestrige Regelstudienzeit des Master-Studiengangs Kinder- und Jugendmedien umfasst eine dreisemestrige Studienphase und ein Semester zur Erstellung der Master-Arbeit. Das Lehrangebot gliedert sich in folgende Module:

Pflichtmodule:

  • Einführungsmodul:
    jeweils eine Einführung in den bislang nicht vertieften Studienbereich, entweder eine Einführung in die Medien- und Kommunikationswissenschaft oder in die Primare und Elementare Bildung, je nach vorherigem Bachelor-Studium
  • Grundlagen Kindheit – Medien – Jugend:
    Überblick über Grundbegriffe, historische Entwicklung von Kinder- und Jugendmedien, Verlauf von Sozialisationsprozessen durch Medien, Aspekte der Medienethik
  • Methodische Grundlagen:
    Anlage komplexer empirischer Forschungsprojekte über und mit Kindern und Jugendlichen, deren theoretische Fundierung und angemessene Präsentation von Befunden
  • Kinder- und Jugendmedienforschung:
    ein selbst gewähltes Projekt im Bereich Medienpädagogik bzw. Kinder- und Jugendmedienforschung
  • Angewandte Medienpädagogik sowie Kinder- und Jugendmedienforschung:
    Durchführung von medienpädagogischen Projekten und empirischen Forschungsprojekten

Zwei aus vier Wahlmodulen zur Vertiefung:

  • Kinder- und Jugendmedienwelten
  • Bildung mit Medien
  • Gesellschaftliche Rahmenbedingungen für Kinder- und Jugendmedien
  • Produktion und Gestaltung von Kinder- und Jugendmedien

Die Lehre erfolgt projektorientiert, zur Ausbildung gehören insbesondere auch die Umsetzung und Überprüfung theoretischer Erkenntnisse und die praktische Einübung von Fähigkeiten in der akademischen Lehre und Forschung.

Kooperationen in der Lehre

Der Studiengang kooperiert mit Akteuren der Initiative „Kindermedienland Thüringen":

Kinderkanal (KI.KA)

Fraunhofer IDMT Kindermedien

Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)

KinderMedienZentrum Erfurt

Auslandsstudium

Studieren im Ausland
Studieren im Ausland

Wir unterstützen Sie bei Auslandsauf­enthalten zu Studien- und Forschungszwecken. Das 3. oder 4. Semester ist ideal für einen Auslandsaufenthalt. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl der Universität und der Kurse sowie der Suche nach einer Finanzierung.

www.uni-erfurt.de/international

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen

  • ein fachlich einschlägiges Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaft, Publizistik, Erziehungswissenschaft oder Pädagogik
  • alternativ: verwandte Studiengänge, sofern ein Studienfokus im Umfang von mindestens 30 LP auf den Bereich Kindheit/Jugend bzw. Kommunikationswissenschaft gelegt wurde, wie Medienwissenschaft und -management bzw. -wirtschaft, Journalismus, Psychologie, Soziologie oder Soziale Arbeit
  • Vertrautheit mit empirischen Forschungsmethoden (Nachweis im Umfang von neun LP in qualitativen bzw. quantitativen Forschungsmethoden oder in statistischen bzw. anderen Auswertungsverfahren)
  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren

Auswahlverfahren

Auswahlgespräch und BA-Abschlussnote

Das Auswahlverfahren besteht aus den beiden Komponenten Auswahlgespräch und BA-Abschlussnote, die je zur Hälfte gewichtet werden.

Im Auswahlgespräch werden jeweils maximal 10 Punkte für die Kriterien:

  1. Kommunikationskompetenz und Fähigkeit zur Selbsteinschätzung,   
  2. wissenschaftliche Argumentations- und Problemerfassungsfähigkeit,    
  3. einschlägige praktische Erfahrungen sowie        
  4. fachliche Motivation, einen wissenschaftlichen MA-Studiengang zu absolvieren,

vergeben, so dass hier insgesamt maximal 40 Punkte erreicht werden können. Das Motivationsschreiben geht in die Bewertung des Auswahlgesprächs ein.

Die BA-Abschlussnote wird in Punkte umgerechnet. Die Maximalpunktzahl von 40 Punkten erreicht, wer eine Note von 1,0 nachweisen kann. Für jede Abstufung um 0,1 in der Note wird ein Punkt weniger vergeben. Liegt die BA-Abschlussnote zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht vor, wird durch Bewertung des Auswahlgesprächs die Note ermittelt, die der Bewerber benötigt, um vom Prüfungsausschuss endgültig zugelassen zu werden.

Das Auswahlverfahren hat erfolgreich bestanden, wer mindestens 60 von 80 zu erreichenden Punkten erhält.

Sprachvoraussetzungen

Sprachvoraussetzungen

Es werden keine besonderen Sprachkenntnisse gefordert.

Sprachenzentrum

Das Sprachenzentrum bietet pro Semester rund 140 Sprachkurse in 16 modernen und alten (Fremd-)Sprachen an.
Es unterstützt Sie bei Neuerwerb und Vertiefung von Sprachkenntnissen.
www.uni-erfurt.de/sprachenzentrum

Internationale Bewerber*innen

Hinweise zu erforderlichen Deutschkenntnissen sowie zur Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH)
Sprachliche Zugangsvoraussetzungen / DSH

Hochschulinfotag

Studierende am Info-Punkt bei den Schnuppertagen
Infotage

Hochschulinfotag

Zahlreiche Informations- und Beratungsangebote bieten Ihnen die Möglichkeit, sich beim Tag der offenen Tür persönlich von den Studien- und Lebensbedingungen in Erfurt zu überzeugen. Lernen Sie bei Führungen den grünen Campus und den schönen Altstadtkern kennen. Informationen zum Programm: Hochschulinfotag

Info-Material bestellen oder downloaden

Studiengangsflyer bestellen
Jetzt bestellen!

Sie möchten den Studiengangsflyer in den Händen halten? Dann forderen Sie unverbindlich unsere kostenlosen Info-Materialien an. In wenigen Tagen erhalten Sie Post direkt nach Hause.

Jetzt Info-Post bestellen!

Sie wollen nicht warten? Dann laden Sie sich jetzt den Flyer im Download-Center herunter.

Jetzt Flyer downloaden!

Ähnliche Studiengänge

Bewerbung

Bewerbungszeit
Jetzt bewerben!

Bewerben Sie sich für das Wintersemester vom 1. April bis 15. Juli! Senden Sie Ihren Antrag auf Teilnahme am Auswahlverfahren bis zum 15. Juli. Bitte legen Sie Ihren Lebenslauf, Nachweise zum Vorstudium und ein Motivationsschreiben (3-4 Seiten) bei.

Checkliste Bewerbungsunterlagen

Antrag auf Feststellung der Zugangsvoraussetzungen

  • vollständig ausgefüllter Antrag auf Feststellung der Zugangsvoraussetzungen

Bewerbungsformular

Tabellarischer Lebenslauf

  • tabellarischer Lebenslauf inklusive gültiger E-Mail- und Postadresse

Abschlusszeugnis

  • Abschlusszeugnis des absolvierten BA-Studiums

Falls noch nicht vorhanden: Auszug der bisher erworbenen Noten und belegten Veranstaltungen (Transcript of Records).

Kopie der Hochschulzugangsberechtigung

  • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung

Nachweis über Methodenkenntnisse

  • Nachweis über Methodenkenntnisse (ggf. Markierung im Transkript of Records bzw. Erläuterung im Motivationsschreiben)

Motivationsschreiben

Das Motivationsschreiben umfasst zum einen eine Übersicht über den bisherigen wissenschaftlichen und beruflichen/praxisbezogenen Ausbildungsverlauf, wie z. B. absolvierte kinder-, jugend- oder medienbezogene Projekte und/oder Praktika, Auslandserfahrungen während des Erststudiums, und/oder wissenschaftliche Betätigungen. Alle Tätigkeiten sind nachzuweisen. Daran anknüpfend sollen zum anderen die persönlichen Vorstellungen über den eigenen beruflichen Werdegang mit Bezug auf die Schwerpunkte des vorliegenden MA-Programms dargestellt werden.

Informationen über Bewerbungsfristen und Bewerbungsmodalitäten, Zulassung, Einschreibung finden Sie unter:

Jetzt für Kinder- und Jugendmedien bewerben!

Foto Credits: Adobe Stock (WaveBreakMediaMicro)